Lavendel immer wieder eine Augenweide

Lavendel ist nicht nur im Garten eine Augenweide, sondern auch in der Küche gut verwendbar.

Lavendel im Garten, in Anlagen oder an Straßenrändern ist immer eine Augenweide. Und nicht nur für uns Menschen, auch die Insekten fliegen die Lavendelbüsche gerne an. Die Blütezeit ist von Juni bis August, je nach Sorte. Die frischen Blüten werden gerne getrocknet. Dazu schneidet man den Lavendel ab, bindet ein Sträußchen davon und hängt es kopfüber auf zum Trocknen. Am besten nimmt man ein Gummiband zum Zusammenbinden, denn durch das Trocknen verlieren die Stängel Wasser und die Stiele rutschen aus dem Gebinde. Für Trockensträuße gut geeignet, oder auch nur die abgestreiften, getrockneten Blüten in einem Stoffsäckchen für den Wäscheschrank – vertreibt Motten.
Was aber nur wenige wissen, Lavendel ist auch genießbar. Von jungem Lavendel sind Blüten, Triebe und Blätter essbar.

Lavendel kann mit Zucker oder Salz vermischt werden. Dafür werden getrocknete Blüten mit normalem Zucker oder Salz vermischt und so lange in einer Dose geschützt aufbewahrt, bis sich ein Lavendel- Aroma entfaltet hat. 
Lavendelöl wird hergestellt indem ein neutrales Öl mit getrocknetem Lavendel vermischt wird. Circa eine Woche ziehen lassen, danach durch ein Sieb geben und in eine Flsche abfüllen.

Lavendel ist geschmacksähnlich wie Rosmarin. So könnte man Rosmarin in der Küche durch Lavendel ersetzen und gibt den Speisen damit eine andere Richtung.

Da Lavendel sehr stark schmeckt, riecht sollte man mit der Dosierung vorsichtig sein. Am bekanntesten ist wahrscheinlich Lavendetee, der magenfreundlich und entspannend wirkt. Dazu lässt man einen großen Esslöffel getrocknete Lavendelblüten in einer Tasse heißen Wassers 10 Minuten ziehen.

Weniger bekannt grillen mit Lavendelsalz. Hiebei wird etwas Lavendelsalz über das Grillgut gegeben. Aber immer vorsichtig mit der Menge sein, sonst kann der Geschmack schnell parfümartig werden. Garten- oder Wildkräutersalat mit Lavendelöl ist ein ganz besonderer Genuß.
Süßspeisen mit Lavendelzucker bekommen ein besonderes Aroma – probieren Sie es einfach mal aus – Sie werden erstaunt sein.
Getrocknete Blüten können ebenso in ein Dessert gegeben werden oder auch auf den Salat gestreut werden.

Mit Freunden teilen
Bookmark and Share

Both comments and pings are currently closed.

Kommentare geschlossen.

Compare cell phone plans and deals | Thanks to Best CD Rates, Conveyancing in London and Registry Software