Winterschutz

Winterschutz für immergrüne Sträucher in Pflanzkübeln
Wenn sich die ersten Nachtfröste ankündigen sollten Töpfe mit  immergrünen Sträuchern wie Buchs, Koniferen, Bambus, Rhododendron oder Kirschlorbeer gut einpackt werden. In frostfreien Zeiten wird ausreichend gegossen. Winterharte Pflanzen vertrocknen im Winter eher, als das sie erfrieren.Bodenfrost und Sonne ist eine ungünstige Kombination.

Ein gut ausgewählter Standort für immergrüne Pflanzen ist sehr wichtig damit sie gut über den Winter kommen. Bei voller Sonne können sie unter Frosttrockenheit leiden. Wenn der Boden gefroren ist, taut die Wintersonne die Blätter auf und regt deren Verdunstung an. Die Pflanze kann den Wasserverlust der Blätter aber nicht ersetzen weil die Wurzeln und starken Triebe durchgefroren sind. Die Blätter trocknen vom Rand her ein oder sterben ganz ab, manchmal auch ganze Triebe. Aus diesem Grund sollte der winterliche Standort so gewählt werden,dass die Pflanzen vor Morgen- und Mittagssonne geschützt sind. Wenn das aus gestalterischen Gründen nicht möglich ist, schützen Sie die Pflanzen mit einem Schattiernetz. An frostfreien Tagen können die Pflanzen gegossen werden. Schnee auf den Pflanzen ist ein guter Schutz gegen die Sonnenbestrahlung, deshalb liegen lassen und nicht abschütteln, außer es besteht die Gefahr, dass die Zweige brechen. Sollten trotz aller Vorsicht Frostschäden entstehen, werden diese im Frühjahr herausgeschnitten.

Bookmark and Share

Du kannst hier einen Eintrag, oder Trackback von deiner Seite hinterlassen.
Compare cell phone plans and deals | Thanks to Best CD Rates, Conveyancing in London and Registry Software

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen