Archiv für die Kategorie ‘Reinigen’

Gartentipp

Milde Temperaturen ermöglichen einen perfekten Start ins neue Gartenjahr. Beginnen Sie jetzt mit den Schnittarbeiten an Ihren Obst- und Ziergehölzen. In unbelaubtem Zustand sind auch Fällungen optimal durchführbar, zumal noch keine Rücksicht auf Vogelschutzzeiten genommen werden muss. Wer Lust hat, kann das Staudenbeet ebenfalls schon in Ordnung bringen. Abgestorbene Pflanzenteile werden dabei entfernt, Winterschutzabdeckungen aber noch belassen. Bis Ende April, Mitte Mai muss mit eisig kalten Tagen gerechnet werden.
ÜBRIGENS: Vergessen Sie nicht, dass auch die Pflanzen im Winterquartier ab und zu ein wenig Wasser benötigen. Eingepackte Freilandpflanzen freuen sich bei den momentanen Witterungsverhältnissen ebenfalls über eine Wassergabe, frische Luft und Licht.

Frühlingsputz

Sonnenschein und Vogelgezwitscher

kündigen das nahe Frühjahr an und die Kerzensaison hat ihre Spuren in den Wohnräumen hinterlassen. Fensterrahmen und Zimmertüren haben schwarze Beläge und ihre Leuchtkraft verloren. Mit meiner neu entdeckten Allzweckwaffe ist das allerdings gar kein Problem mehr. Waschsoda ist Putzmittel, Wasserenthärter und Fettlöser in einem und dazu noch umweltverträglich und billig. Für die schmutzigen Holzrahmen und für Badezimmerkacheln nehme ich lauwarmes Wasser, 10-20g Soda pro Liter und Handschuhe damit nicht auch die Haut entfettet wird. Soda bekommt man in fast allen Drogerieabteilungen als weißes Pulver in Kilopaketen. Da es sich um eine Lauge handelt, darf die Konzentration nicht höher sein, es sei denn, man will die Türen anlaugen um sie neu zu streichen.

 

Verblühtes nicht gleich entsorgen

Die Tage werden kürzer, es wird kühler, der Herbst hat die Blätter inzwischen bunt gefärbt. Es wird Zeit den Garten auf- und abzuräumen.

letzte Blüte Fruchtstände von Anemonen

Abgeblühte Stauden und trockenes Laub können aber auch im Winter mit ihren Frucht- und Samenständen schmücken. Ausserdem dienen sie den Pflanzen als Winterschutz. Insekten nehmen die vertrockneten und abgeblühten Samen und Fruchtstände gerne als Unterschlupf und die Vögel bedienen sich ebenfalls gerne.

Anemone abgeblühte Anemonen

Kranke Pflanzenteile jedoch, sollten so tief wie möglich abgeschnitten werden damit Pilze und andere Krankheiten keine Möglichkeit zum Überdauern haben.

Gartenwerkzeuge

Jetzt oder nie !

Wer es doch nicht mehr geschafft hat die Gartengeräte vor der Winterpause in Ordnung zu bringen hat nun die letzte Chance dies noch in Ruhe zu tun. Lockere Stiele, unscharfe Klingen, defekte Schläuche und Dichtungen bringen ansonsten schon bald Frust und Ärger in den ansonsten so friedlichen Gartenauftakt. Vielleicht sind ja auch die Gartenmöbel noch nicht abgeschliffen, die Töpfe vom letzten Herbst voller alter Erde und Wurzelballen und die Inspektion des Rasenmähers mal wieder aufgeschoben. Wer Investitionen tätigen möchte findet nun auch auf diversen Gartenausstellungen- und Messen Neuheiten und interessante Angebote. Raffen sie sich auf !!

 

 

 

Zeit für’s Winterquartier

Noch scheint an manchen Orten tagsüber die Sonne, aber die Nächte werden empfindlich kalt, stellenweise sogar unter Null Grad. Zeit für die frostempfindlichen Pflanzen, sie gehören nun schleunigst ins Winterquartier. Um Ansteckungen zu vermeiden, werden kranke oder mit Schädlingen befallene Pflanzenteile vorher komplett entfernt. Blühende Kübelpflanzen erhalten, auch wenn sie es fast nicht über das Herz bringen, einen kräftigen Rückschnitt. Nur so kann die Pflanze Kraft und Energie für die nächste Saison sammeln.
Während die Wassergaben sehr stark eingeschränkt werden wird die Düngung komplett eingestellt. Falls der Überwinterungsplatz nicht absolut frostsicher ist, sollten sie einen Frostwächter installieren, der sie rechtzeitig warnen kann. Entsprechender Winterschutz um Kübel und Kästen schützt die Wurzelballen der Freilandpflanzen vor unerwünschten Kälteschäden.

Gartenprodukte machen das Leben leichter

Gartenliebhaberinnen und Liebhaber wissen es aus eigener Erfahrung: Gut durchdachte und konstruierte Gartenprodukte machen das Leben leichter. Egal, ob dies den Profi oder den Freizeit Gärtner betrifft. Der Einsatz nützlicher Produkte für den heimischen Garten erhöht extrem den Freizeit Spaß. Deshalb wird der Bau von Gartenhäusern immer beliebter. Deshalb wird der Geräteschrank im Garten gern frisch ausgestattet und der Fahrradunterstand gleich frisch gestrichen. Denn das Auge gärtnert schließlich mit! Auch Auflagenbox und Brennholzunterstand sind gern gekaufte Produkte für den Garten. Aber es gibt noch mehr, was ein guter Gärtner gern im eigenen Garten in Augenweite hat.

Holz im Regal ist in.

Im aktuellen Trend bei der Ausstattung eines perfekten Gartens liegt der Einbau eines handwerklich gediegenen Exemplars vom Typ Kaminholzregal. Denn für den heimischen Kamin sollte das für die Heizung benötigte Holz gut aufgeschichtet gelagert sein.
In den heißen Sommermonaten kann das zuvor frisch geschlagene Holz die notwendige Trocknung bekommen, damit das Kaminfeuer im Winter so schön gemütlich knacken kann und die typisch anheimelnde Kamin-Wärme zur Ausstrahlung bringt. Bei der Auswahl des Holzregals sollte sich der Nutzer vorher genau überlegen, welche Holz-Arten in welcher Verarbeitung er nutzen möchte. Danach richtet sich Aufbau und Art  des Regals. Angebote im Fachhandel und Netz gibt es so einige.

 

Auch der Müll gehört in die Box

Ein weiteres begehrtes Ausstattungsstück für Gärtner im eigenen Garten ist die Müllltonnenbox. Ähnlich wie beim Kaminholzregal gibt es im Fachhandel und im Netz eine Reihe von unterschiedlichen Angeboten. Deshalb kann die auszuwählende Mülltonnenbox von Farbe und Design her durchaus dem Aufbau des ausgewählten Typs des Kaminholzregals entsprechen. Mit identischer Optik lässt sich die optische Ausstrahlung des Gartens noch um einige Gütegrade verbessern. So kann der Garten beim jährlichen Garten Wettbewerb in der Nachbarschaft unter Umständen noch einige Punkte in der Bewertung gut machen. Vielleicht gelingt es ja so den Eigentümern, endlich den begehrten Titel "Garten des Jahres" zu erringen? Auf jeden Fall erhöht eine gut platzierte Mülltonnenbox die Ordnung und Optik des Gartens. Da freut sich der Gärtner – da lacht des Gärtners Herz! Infos zur Mülltonnenbox.

Gartenmöbel winterfest machen

Herbst – Winter – Saison für Gartenmöbel

Wenn Sie lange Freude an Ihren Gartenmöbeln haben möchten, sollten Sie folgende Hinweise beachten:

Zuerst alle Verschmutzungen vorsichtig mit geeigneten Reinigungsmitteln entfernen.
Schutzhüllen aus atmungsaktiven Materialien verhindern Fleckenbildung durch Schwitzwasser.
Auf ausreichende Belüftung ist, bei allen Materialien, dringend zu achten.

Gartenmöbel-Pflege

Holzmöbel dürfen nicht im Heizraum oder warmen Keller überwintert werden. Die warme Luft trocknet das Holz aus und es kann dadurch zu Rissbildungen kommen. Die Schrauben lockern sich beim Trocknen der Möbel, dürfen jedoch erst einige Tage nach dem Rausräumen im Frühjahr wieder nachgezogen werden. Optimal für die Lagerung sind kühle, unbeheizte Räume oder gar die Überwinterung, abgedeckt im Freien.

Für Geflechtmöbel ist dies jedoch nur bis max. -15° C möglich. Eine Belastung der Sitzflächen muss schon ab der 0-Grad-Grenze unterbleiben um das Reißen des Materials zu verhindern. Auch hier empfiehlt sich auf jeden Fall eine Schutzhülle.

Frostempfindliche Tischplatten erhalten durch Styroporplatten eine zusätzliche Wärmedämmung. Flugrost auf Metalloberflächen kann mit Nähmaschinenöl entfernt werden. Sämtliche Sitzkissen und auch Sonnenschirme müssen trocken und sauber aufbewahrt werden. Achten Sie vor dem Verpacken unbedingt darauf, dass keine Restfeuchtigkeit vorhanden ist. Schirmständer und Standrohre, die im Freien bleiben sollten nicht mit Regenwasser volllaufen.

 

Frühlingsmonat März

Kalendarischer Frühlingsbeginn ist der 21. März.
Der Monat wird manchmal auch als Lenz oder Ackermonat bezeichnet.
Jetzt ist es Zeit für Frühjahrsputz im Garten und auf der Terrasse.

Auch wenn die Frühlingsvorboten kleine Duftveilchen  wie Veilchen, und Narzissen überall zu entdecken sind und die wärmenden Sonnenstrahlen uns den Frühling vorgaukeln ist immer noch Vorsicht geboten, kalte Nächte sind weiterhin möglich.
An geschützen Plätzen können Primel, Stiefmütterchen, Hyazinthen, Bellis, Vergissmeinicht, die überall in grosser Auswahl angeboten werden, ausgepflanzt werden.

Allerdings sollte mann bedenken, dass alle genannten Pflanzen in Gewächshäusern angezogen worden sind, sie vertragen also keine Minusgrade. Kübelpflanzen, die im Haus überwinter wurden, freuen sich, endlich frische Luft  zu bekommen, müssen aber ebenso vor Kälte geschützt werden.
Sie werden ausgeputzt, vertrocknete und abgestorbene Äste werden ausgeschnitten und auf Schädlinge untersucht und ggf. behandelt.
Die Wassergaben werden erhöht, es darf ab sofort wieder 2 x wöchentlich gedüngt werden.

Im Garten werden  Abdeckmaterialen und altes Laub jetzt endgültig entfernt , so dass die Pflanzen darunter endlich wieder durchatmen können. Verfaulte Pflanzenteile werden abgeschnitten, totes Holz  ebenfalls.

Stauden und Gräser werden ziemlich knapp über dem Boden abgeschnitten. Edel- und Beetrosen werden bis auf ein Drittel der Länge zurück geschnitten. Die Erde wird aufgelockert, die Beete können mit sommerlichen Blumenzwiebeln, wie Lilien, Gladiolen oder Dahlienknollen bestückt werden.

Wenn  diese Arbeiten erledigt sind und die Sonne noch immer scheint, kann man sich erst mal zufrieden in einen der rausgeholten Balkonstühle zurück lehnen und die Augen über die getane Arbeit schweifen lassen.
 

 

.

Algen auf Terrasse oder Steinwegen entfernen

Algen auf Terasse oder Steinwegen

lassen sich mit Haushaltssalz entfernen. Auf Holz- oder Steinterrassen streuen, einwirken lassen, kräftig abschrubben und abspülen. So lassen sich rutschige Algenbeläge ohne Chemie entfernen. Achtung: beim Abspülen darauf achten dass die Brühe nicht in Pflanzungen oder Rasen gespült wird – die Pflanzen gehen sonst ein.

Saubere Pflasterflächen

Da das Ausbringen von Herbiziden auf gepflasterten Flächen verboten ist, ist das Reinigen sehr mühsam. Die Möglichkeit mit dem Fugenkratzer hält am längsten vor. Einfacher ist jedoch eine Hitzebehandlung mit einem Gasbrenner oder elektrischen Heizgerät. Zitronensäure mit Wasser vermischt soll auch helfen, ebenso wie Salzwasser.

Compare cell phone plans and deals | Thanks to Best CD Rates, Conveyancing in London and Registry Software