Archiv für die Kategorie ‘Gestaltung’

Reisetipp – Mainau

Blumeninsel Mainau in jeder Jahreszeit ein Erlebnis

Saisonale Pflanzungen begeistern die Besucher und entlocken so manchem ein A… und O…..
Beginnend mit Zwiebelgewächsen, rund einer Million Tulpen, gefolgt von hunderten wunderschön blühenden Rhododendren. Im Sommer unzählige duftende Rosen und  Stauden. Im Spätsommer/Herbst die vielen  farbenfrohenund unterschiedlichen Dahlien.
Nicht zu vergessen natürlich eine über 150 Jahre alte Baumsammlung mit beeindruckenden Mammutbäumen.

Wunderschöne Kübel- und Gefäßbepflanzungen, begeistern die Besucher und geben neue Impulse.

 

Ein Tag auf der Mainau ist Urlaub pur – tauchen Sie ein und genießen Sie die Schönheit und Ruhe der Natur!
 

Osterdekoration in Blau

Schopflavendel in Kombination mit blauen Primeln als Osternest

Schopflavendel mit seinen üppigen lila-blauen Blüten wird z.Zeit überall angeboten. Der stark aromatisch riechende Strauch erreicht Wuchshöhen von 30 bis 100 cm. Er ist buschig verzweigt und dicht beblättert. Der Blütenstand wird von einem Schopf aus violetten und länglich-eiförmigen Hochblättern gekrönt, die etwa 5 cm lang werden. Die Krone ist schwarzviolett, bis zu 8 mm lang und undeutlich zweilippig. Blütezeit ist von März bis Juni.

blaues Osternest Schopflavendel und Primel

Primula obconica, auch Becherprimel genannt ist eine südost- und ostasiatische Pflanzenart aus der Familie der Primelgewächse. Sie wird trivial auch Gift-Primel genannt und ist als Zierpflanze verbreitet im Handel anzutreffen. Bei manchen Menschen verursacht das Primel einen Hautausschlag, wird deshalb oft argwöhnisch betrachtet. Aber sepeziell in dieser Dekoration ist die blaue Kombination sensationell. Eine große Metallschale, umlegt mit Olivenzweigen, die als Nest fungieren und ein paar Porzellaneier –  fertig ist die zauberhafte Tischdekoration. Einfach zu gießen, im Gegensatz zu bepflanzten Körben, wo man immer damit rechnen muß dass Wasser auf den Tisch gelangt.

Schopflavendel und Primel blaues Osernest als Dekoration

Primel als Einzelpflanze in einem großen Glasgefäß

Primel im Glas Echeverien im Stielglas

Echeverien in langen Stielgläsern sind einfach zu pflegen. Sie sind mit wenig Wasser zufrieden, mit ihren dicken Blättern sind sie in der Lage genügend Wasser zu speicher. Sie sind richtige Sonnenanbeter, die Blüten sind orange-gelb und je mehr Licht desto kräftiger in der Farbe.

Toller Blickfang

Wenn die Sonne scheint ist alles auf Frühling programmiert. So auch dieses Eingangstor. Eine farbige Holzlatte mit Geäst umwickelt, wird an das Tor angebracht.Geschnittene Weidenzweige werden über- und untereinander geschlungen, so dass Tontöpfe dazwischen eingehängt werden können. Die Dekoration kann lange Zeit verwendet werden, die Hornveilchen, wenn sie nicht mehr schön sind, lassen sich gegen andere Saisonpflanzen leicht auswechseln.

Weidengeflecht an Hoftor Weidengeflecht mit Hornveilchen
Pflanztöpfe im Weidengeflecht Weidengeflecht

 

Adventliche Dekoration

Seit einigen Tagen wird es merklich kühler, der Herbst geht seinem Ende entgegen und die Adventszeit ist nicht mehr fern. Wer gerne dekoriert und Spaß dabei hat – hier eine kleine Anregung, wie es in diesem Jahr aussehen kann. Um sicher zu gehen, dass die grünen Zweige die Advents- und Weihnachtszeit unbeschadet überstehen  ( es sind ja immerhin noch 6 Wochen bis Weihnachten), verwendet man am besten Kiefer, Eibe oder Wachholder. 

20161107_112557 20161107_112540 20161107_112519

 

Das nächste Gartenjahr kommt bestimmt

Wieder im bretonischen Schloßgarten

imgp7280

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon heute für morgen planen und den Garten auf neue Ideen vorbereiten lautet unser Motto. Da kommt die Erinnerung an die fantastischen Flechtkompositionen vom Chateau Jagu wie gerufen.

img_5125 Beetumrandung
   
img_5098 Am Wegesrand
Gartenecke Schutzhauben
Baumscheibe imgp7283

Wer nun Lust bekommen hat kreativ tätig zu werden, sollte sich schnell um Weidenruten kümmern, denn diese werden jetzt geschnitten. Vielleicht helfen auch Korbflechter bei der Suche.

Aber auch andere, biegsame Zweige, zBsp. von der Haselnuss sind geeignet.

imgp7321

 

 

 

 

 

 

 

Viel Spaß und Freude beim Gestalten wünschen Euch

Astrid und Anne

Gedenktage – Grabschmuck

Besonderer und haltbarer Grabschmuck

weisse-grabbepflanzung

Die Tage werden kürzen, die Temperaturen sinken. Noch sind die Grabbepflanzungen teilweise recht üppig. Aber eine kalte Nacht und der Blütenflor ist zu Ende. Dann wird es Zeit sich um eine dauerhafte Bepflanzung, Dekoration für die kalte Jahreszeit zu kümmern. Da ist es sicher von Vorteil wenn man sich vorher schon ein paar Gedanken dazu gemacht hat. Wie soll der Winterschmuck aussehen? Was muß abgeräumt werden, was muß zurückgeschnitten werden? Soll das Grab mit Tanne oder anderem haltbaren Grün abgedeckt werden oder ist eine Bepflanzung geplant. Das obligatorische dauerhafte Gesteck wurde mittlerweile auf vielen Gräbern duch lebendige Strukturpflanzungen abgelöst. Hier ein paar Beispiele dazu:

struktur-grabbepflanzung   gepflanzter-kranz

 

Impressionen aus einem bretonischen Schloßgarten

"Gartenglück"

Bei unserem Besuch im Norden der Bretagne fanden wir im Schloßgarten "Château de la Roche Jagu" tolle Ideen, die wir natürlich nicht für uns behalten werden.

La Roche Jagu

 

 

 

 

 

 

 

Die gesamte Gartenanlage wurde mit sehr viel Liebe zum Detail, extrem kreativ und künstlerisch gestaltet. Dabei sind neben vielen witzigen Hinguckern auch nützliche Dinge entstanden, die in uns die Lust zum Nachahmen geweckt haben. Die verwendeten Materialien sind preiswert und leicht zu beschaffen. So wurden für die geflochtenen Elemente überwiegend Weidenruten genommen, zum Möbelbau einfache Fichtenbretter und zu Dekozwecken Tonscherben oder Schieferplatten. Auch die ausgefallenen Metallarbeiten haben uns begeistert.

Eiserne Herren Herzig
Tontopfsammlung imgp7327

Neugierig geworden ??

Demnächst gibt es mehr …

Drachenweg im Weingartner Moor

Neue Attraktion im Weingartner Moor

Drachen Drachenweg im Weingartner Moor
Holzdrachen

Im Naturschutzgebiet Weingartener Moor zwischen Karlsruhe- Grötzingen und Weingarten ist der "Drachenweg" Anfang August dieses Jahres eröffnet worden. Kreiert wurden die  Holzskulpturen von dem Karlsruher Künstler Guntram Prochaska.

Leider gibt es Befürworter und Gegener um den Skulpturenweg. Bleibt abzuwarten wie das Regierungspräsidium, welches das letzte Wort hat, sich entscheiden wird.

 

Tischdekoration Frisch und Seide kombiniert

haltbare Tischdeko

Bei der Hitze der vergangenen Tage gibt es zwar genügend frische Blumen, aber die Haltbarkeit ist entsprechend kurz, werden sie auch noch so gut gepflegt. Das Wasser erwärmt sich schnell, die Fäulnisbakterien setzen den Stielen zu, die Blütenpracht ist leider zu schnell vorbei. Da bietet sich eine dekorative Tischdekoration aus Seidenblüten kombiniert mit frischem Blattwerk geradezu an. 

Seidenblüten

In diesem Fall ist eine große Schale mit Metallgeflecht der Grundstock. Mittig steht eine große zylindrische Glasvase. Durch das Metallgeflecht sind verschiedene Äste durchgeschlungen, die einen Kranz um die Vase ergeben. Die Glasvase wurde 1/4 mit Sand gefüllt. Blätter von Ölweide wurden zwischen die Äste gezogen. Hellgelbe Calla und Gerbera aus Seide, die auf den ersten Blick täuschend ähnlich echter Blumen sind, vervollständigen den Reigen. Innerhalb der Vase wurden Hortensien aus Seide in den Sand gesteckt. Ein paar Federn runden die Komposition ab. So oder ähnlich können Sie ihre Tischdekoration selbst gestalten. Egal ob für Wohnräume oder auch bei Partys, wo es aus zeitlichen Gründen angenehm ist wenn man einiges vorbereiten kann. Einen Fundus an Vasen, Schalen und anderen Gefäßen, die zum Füllen geeignet sind, gibt es normalerweise in jedem Haushalt ausreichend.

Auf die Schippe genommen

Kleine Garten-Kunstwerke

entstehen, wenn Ausgedientes auf kreative Floristinnen trifft! Hier wurden zwei alten Schaufeln einfach mit Dachwurz "aufgehübscht". Die Steine halten die kleinen Wurzelballen fest und verhindern das Austrocknen und Ausschwemmen der Erde. Auch undichte oder alte Gießkannen, Eimer, Wannen und Schubkarren gehören früher oder später zwar zum "alten Eisen", für uns jedoch keinesfalls immer gleich zum Schrottplatz oder Recyclinghof ….

Auf die Schippe genommen Werkzeug mal anders

Tipp:  auch alte Wanderschuhe und Gummistiefel lassen sich perfekt zu Unikaten umfunktionieren !!

Compare cell phone plans and deals | Thanks to Best CD Rates, Conveyancing in London and Registry Software