Posts Tagged ‘backen’

Hausfreunde

Schnelles Gebäck für zwischendurch

Hausfreunde

– 140g Zucker mit 2 ganzen Eiern schaumig rühren

– 140g Mehl nach und nach einrühren

– 140g ganze Haselnüsse zufügen

– den Backofen vorheizen, bei ca.180 Grad / Umluft

– ein Backblech mit Backpapier auslegen

– die Masse in 2 gleichen Streifen, nebeneinander, auf das Blech schütten

– auf der mittlerer Schiene ca. 20 Mnuten backen.

Die Masse verläuft dabei etwas und wird nach leichtem Abkühlen, also noch lauwarm

mit einem scharfen Messer in ca. 1,5cm breite Streifen geschnitten.

In einer Dose aufbewahren    

In einer Blechdose aufbewahren, damit die Kekse weich bleiben

Guten Appetit

BAKE BOX – Backform

Selbstgebackener Kuchen, der sich verschicken lässt.

Die erste Dose in der man backen und den Kuchen versenden kann. „Alfredina’s Bake Box“ – Backform und Geschenkdose in einem! Selbst gemachte Geschenke liegen im Trend, gelten sie doch als Ausdruck von persönlicher Wertschätzung, Zuwendung, Liebe und vieles mehr. Das gilt besonders für einen selbstgebackenen Kuchen, denn Liebe geht bekanntlich ja durch den
Magen. Einen Kuchen zu verschicken ist schwierig, denn er nimmt auf dem Postweg leicht Schaden, was übrig bleibt sind häufig Krümel. Damit das künftig nicht mehr passiert, gibt es jetzt ein ebenso innovatives wie attraktives Geschenk: Alfredina´s Bake Box!


Die Unternehmerin Maria Moreira da Silva kam auf die Idee, Kuchen in einer Dose selbst zu backen und damit zu verschicken, oder zu verschenken. Die Bake-Boxen haben ansprechende Dekore zu verschiedenen Anlässen.  Die Bake-Box wird in einem stabilen Versandkarton verschickt.  Zu jeder Bake Box sollte eine Rezeptempfehlungen mit eine Grußkarte beigelegt werden. Die 1,5 Liter fassende und antihaftbeschichtete Dose, ist bis bis 200 Grad 1 Std hitzebeständig.  „Kuchen backen, Freude schenken“ heißt der Slogan von Maria Moreira da Silva . Jeder Bake Box liegt übrigens immer ein Sicherheitssiegel bei, damit die Dose garantiert ungeöffnet beim Empfänger ankommt. Zu bestellen bei alfredinas-bakebox

Kürbisbrot

Kürbisbrot

Zutaten

– 300 g Kürbisfleisch
– 3 EL Wasser
– 500 g Weizenmehl
– 1 Pck. Trockenhefe
– 2 EL flüssiger Honig
– 3 EL lauwarme Milch
– 100 ml Sonnenblumenöl
– 1 gest.TL Salz

Zubereitung

Das Kürbisfleisch klein schneiden, mit dem Wasser unter Rühren 2-3 Minuten andünsten, danach pürieren und erkalten lassen. Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben, mit Trockenhefe sorgfältig vermischen. Honig, Milch, Öl, Salz und das Kürbisfleisch hinzufügen. Die Zutaten mit dem Knethaken zunächst auf niedriger dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem Teig verarbeiten. Diesen so lange zugedeckt an einem warmen Ort stehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Teig aus der Schüssel nehmen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten, zu einem länglichen Laib formen und in eine gefettete Kasten- oder Brotbackform legen. Nochmals an einem warmen Ort gehen lassen bis er sich sichtbar vergrößert hat. Nun die Oberfläche der Länge nach etwa 1 cm tief einschneiden.

Die Form auf den Rost in den Ofen schieben und ca. 25-30 Minuten backen. Elektro-Herd etwa 200 Grad, Umluftherd etwas 180 Grad und Gasherd Stufe 3-4.

Compare cell phone plans and deals | Thanks to Best CD Rates, Conveyancing in London and Registry Software

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen