Posts Tagged ‘futter’

Respektlose Amseln

Wie schön, wenn früh morgens und abends wieder der Gesang der Amseln zu hören ist. Der Winter, der in diesem Jahr eigentlich keiner war, ist so gut wie vorbei, die Vögel suchen sich einen Platz zum Nisten. Sie sind überall präsent. Im Garten, in Parkanlagen und natürlich auch auf Terrassen, so diese einigermaßen sicher sind. Meine Terrasse ist sicher und das nutzen die Vögel gerne. Die Kübel der winterharten Pflanzen, die mit neuer Erde aufgefüllt sind  sind ein beliebtes Ziel der Amseln. Fast könnte man meinen, sie warten genau den Zeitpunkt ab bis alle Pflanzkübel wieder an ihrem neuen Ort stehen. Alles ist schön gestaltet, ordentlich aufgeräumt und am nächsten Morgen – ich traue meinen Augen nicht: die Erde ist über die ganze Terrasse verteilt, tiefe Erdbewegungen  in den Pflanztöpfen – die Amseln haben wieder mal ganze Arbeit geleistet. Jedes Jahr das gleiche Spiel. Ich nehme es mit Humor, denn der tägliche, fröhliche Gesang macht alles wieder wett. Besen und Schaufel stehen schon parat, das wird sich noch einige male wiederholen.

Amseln suchen nach Fressbarem Amseln scharren die Erde aus dem Topf

Aus der Mythologie:
Die letzten drei Tage im Januar können in Norditalien manchmal noch sehr kalt sein und werden aus diesem Grund die "Amseltage" genannt.
Einer lokalen Legende zufolge waren Amseln einst weiß. Vor langer Zeit suchte eine Amsel Schutz vor der Kälte in einem Kamin, da wurden ihre weißen Federn schwarz vom Rauch, und seitdem sind alle Amseln schwarz.

Wintertipps zum Jahresende

Kontrollieren sie jetzt noch einmal ihre Gehölze, vor allem in Kästen und Kübeln, auf ihren Wassergehalt und vergessen sie dabei auch die Pflanzen im Winterquartier nicht.
Geschlagene Weihnachtsbäume noch einmal frisch anschneiden und möglichst ins Wasser stellen. Durch die Zugabe von etwas Glycerin oder Zucker erhöht sich die Haltbarkeit deutlich.Weihnachtsbäume mit Wurzelballen sollten nur so kurz wie möglich in beheizten Räumen aufgestellt werden, dh. möglichst gleich nach den Feiertagen wieder ins Freie bringen und ausreichend mit Wasser versorgen.
Danach können sie den Baum noch als Futterbaum für Vögel verwenden, indem sie ihn mit allerlei Leckereien behängen. Neben Futterringen und Meisenknödel eigenen sich auch Äpfel und Erdnüsse. Im Gegensatz zum Vogelhäuschen werden Verschmutzungen vermieden und sie sparen sich das Säubern.
Kerzenreste von Adventskranz und Weihnachtsbaum können in Windlichtern aufgebraucht werden und somit noch den ganzen Winter Freude bereiten.

Compare cell phone plans and deals | Thanks to Best CD Rates, Conveyancing in London and Registry Software

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen