Posts Tagged ‘Knoblauch’

Bärlauch

Wie in jedem Jahr erwarten wir mit Ungeduld das Sprießen der zarten, grünen Blättchen am Waldboden. Bärlauch, in der Frühlingsküche für uns nicht mehr wegzudenken, ist schmackhaft, gesund und unglaublich vielfältig in der Verwendung. Trotz der kühlen Temperaturen und der wenig freundlichen Witterung ist die erste Ernte schon möglich. Zumindest hier bei uns in Süddeutschland erfreuen wir uns bereits an den ersten leckeren Bärlauchgerichten. Eine leichte Mousse mit Creme fraiche und Sahne, ein köstliches Dressing für den Salat oder als feine Würze für Gemüse und Soßen. Bärlauch passt überall, wo auch Knoblauch oder Zwiebeln hingehören. Wer Lust und Zeit hat, kann Bärlauch zu Pesto verarbeiten, gehäckselte Blätter in Würfeln einfrieren oder die Blätter auf der Dörre trocknen. So kann die kurze Zeit des Genusses deutlich hinausgezögert werden. Ungeübte Sammler müssen sich auf jeden Fall so sicher sein, dass sie nicht aus Versehen Maiglöckchen pflücken. Diese sehen sehr ähnlich aus, sind jedoch giftig! Tipp: Bärlauch gibt es auch als Pflanze zu kaufen. Wenn ihm der Platz im Garten gefällt vermehrt er sich sehr rasch, weshalb 1-2 Pflänzchen meist schon ausreichen.

 

Nix für Vegetarier

Herrliche italienische Lebensart

Bistecca alla Fiorentina, kurz: Fiorentina ist ursprünglich eine Spezialität der Toskana. Dieses   t-bone Steak wird dort bevorzugt aus Jungochsen der Rinderrasse Chianina zubereitet. Wir verlassen uns bei der Auswahl auf den italienischen Metzger, der uns eine ungefähr fünf Zentimeter dicke Scheiben aus dem Filet, dem Knochen und dem flachen Roastbeef schneidet.

 

Bei der Zubereitung halten wir uns, wie so oft, mal wieder nicht an die traditionelle Methode. Diese erfolgt ausschließlich auf dem Grill, wobei das Fleischstück manchmal vorher mit Olivenöl eingestrichen, und nach vier bis fünf Minuten Garzeit pro Seite nur gesalzen und gepfeffert wird. Serviert mit einem Stück Butter ist das Fleisch noch sehr rot, saftig und zart.
Wir legen unser Stück jedoch 2 Tage in Öl, würzen mit frischem Pfeffer aus der Mühle, wenig Zwiebeln und reichlich geschnittenen Knoblauchzehen.

So präpariert kommt das gute Stück in eine mit heißem Olivenöl vorbereitete Pfanne und wird kräftig, je nach Dicke 5-10 Minuten pro Seite gebraten. Anschließend stellt man die Pfanne für ca. 10 Minuten in den mit 80 Grad vorgeheizten Backofen zum Ruhen. Hier besteht natürlich die Möglichkeit bei Bedarf ein Teilstück etwas länger zu garen.

Dazu scheckt uns frisches Brot, Salat und/oder Gemüse. Favorit ist allerdings Kräuterbutter, selbstgemachte Knoblauchmajonaise mit Limone oder Rucculapesto. Serviert wird als "Tagliata", also in dünnen ( 0,5-1,0 cm)  quer zur Muskelfaser geschnittenen Streifen. Buon Appetito

Bärlauch

Bärlauch – ein herrliches Gemüse oder Gewürz

Bärlauch bot. Allium ursinum, ist mit Knoblauch, Schnittlauch und Zwiebel verwandt. Er gehört zu der Gattung ­der Allium.
Schon ziemlich zeitig im Frühjahr treib der Bärlauch aus. Die zarten Blätter werden gerne in der Küche verwendet.
Rezepte gibt es davon massig. Besonders beliebt auch das ­Bärlauchpesto.

Hier ein leckeres Rezept (4 Personen) von Bärlauch-Pfannkuchen:
150g frischer Bärlauch (waschen und gut abtropfen lassen)
125 g Mehl

3 Eier
250 ml Milch
Salz und Cayennepfeffer

Alles in den Mixer geben, gut durchpürieren
und mit wenig Öl kleine Pfannkuchen ausbacken.

Ganz besonders köstlich schmecken diese Pfannkuchen nur mit einem Dip
oder belegt mit Schinken oder Lachs und dann zusammengerollt und nochmals kurz überbacken.

In Eberbach dreht sich vom 17.3. – 8.4.2012 alles um Bärlauch.
Auf den sog. Bärlauchtagen erfahren Sie Kulinarisches und Wissenswertes über das Würzkraut.
mehr Infos unter: www.eberbach.de      Tel.:  06271-87242

 

 

Gemüsebrühe-Paste – selbstgemacht

Gerne auch biologisch …………..

Hier ein toller Tipp für alle, die Lust auf eine geniale Würzmischung ohne künstliche Aromastoffe, Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel haben.Wer die duftende Paste aus Gemüse und Salz einmal gekostet hat, möchte nie mehr darauf verzichten. Und dabei ist die Herstellung ganz einfach, wenngleich auch ein bisschen zeitaufwendig. Suppengemüse und Kräuter werden in beliebigen Mengenanteilen klein geschnitten, um sie danach mit der Küchenmaschine klein zu hacken und einzusalzen. Besonders gut eignen sich alle Wurzelgemüse wie Sellerie, Karotten, Pastinaken, aber auch Lauch, Zwiebeln, Knoblauch und Chilis ( nach Belieben ), vielerlei Kräuter – Petersilie, Liebstöckel,….
Rezept:
3,5kg Gemüse und Kräuter, je nach Jahreszeit und persönlicher Vorliebe, werden mit der Küchenmaschine ganz fein gehackt und mit 500g Salz sehr gut vermischt. Diese Paste kann nun in Schraubgläser gefüllt im Kühlschrank oder im kühlen Keller bis 12 Monate lang aufbewahrt werden. Wir selbst frieren sie sogar in der Kühltruhe ein. Die Würzmischung ist eine ideale Grundwürze für Suppen, Soßen, Hackfleisch und für Salate. Wenn das Mischungsverhältnis stimmt, können natürlich auch kleinere Mengen hergestellt werden. Der Aufwand ist allerdings fast identisch. Die Herstellung macht Spaß, überschüssiges Gemüse wird optimal versorgt und für unseren Freundeskreis ist diese Gemüsebrühe immer ein willkommenes Mitbringsel, das nie lange rumsteht und immer anders schmeckt und farblich variiert.

Viel Spaß beim Schnippeln und Rühren

Knoblauch

Knoblauch – Allium sativum- im Herbst gepflanzt entwickelt größere Knollen als Frühlingsknoblauch.
Knoblauch ist nicht nur als leckere Kochzutat, vor allem in der mediterranen Küche, bekannt , sondern auch  ein hervorragendes Gesundheitsmittel.  Die Knolle gilt als wertvolle Heilpflanze, die antibakteriell wirkt und auch gegen Arteriosklerose hilft u.v.m.
Den Knofel-Geschmack  ist nicht überall beliebt, die Heilwirkung schon. Um dem ersteren zu entgehen, auf die heilende Wirkung aber nicht verzichten zu müssen, werden Knoblauchkapseln angeboten.

Compare cell phone plans and deals | Thanks to Best CD Rates, Conveyancing in London and Registry Software

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen