Posts Tagged ‘Kübelpflanzen’

Gartentipp

Gartentipp

Endlich ist es soweit, die Temperaturen steigen und die Gartenfreunde können richtig loslegen. Abgestorbene Staudenreste müssen nun schleunigst entfernt und die Erde gelockert werden. Noch ist genügend Zeit, um große Stauden zu teilen und an neue Plätze zu versetzen. Lücken können mit allerlei Schönem gefüllt werden. Suchen sie unter einer großen Auswahl an Stauden das Richtige für ihren Standort aus.

Pflanzentipp

Obwohl die Zeichen momentan „auf Sommer“ stehen, ist bei empfindlichen Pflanzen noch immer Vorsicht geboten. Wer seine Kübelpflanzen, wie Citrus, Oleander und Bougainvillea trotzdem schon ins Freie gestellt hat, sollte täglich den Wetterbericht verfolgen, um bei Nachtfrostgefahr entsprechend reagieren zu können. Wenn sie mit der Sommerbepflanzung ihrer Balkonkästen auf Nummer sicher gehen wollen, dann warten sie lieber noch ein wenig, denn stabiles Wachstum braucht seine Zeit.

 

 

Garten im Herbst

Nun wird es Zeit um die letzten Gartenarbeiten für dieses Jahr in Angriff zu nehmen. Noch lassen die Temperaturen Pflanzarbeiten zu. Sommerblumen hingegen werden abgeräumt, ausser sie stehen so geschüzt, wie hier, dann können sie noch einige Tage weiterblühen.                                                                       

CIMG3951

Kübelpflanzen schleunigst ins Winterquartier gebracht. Wie immer gilt: kranke und beschädigte Pflanzenteile gründlich entfernen, nur bei gesunden Pflanzen lohnt sich die Überwinterung.

Lücken in Kübeln und Beeten können mit vielerlei Herbst- und Winterblühern ergänzt werden. Stiefmütterchen, Alpenveilchen, Winterheide und Strukturpflanzen in unterschiedlichsten Grüntönen bieten eine reiche Palette an Möglichkeiten.

 

Erika u. Cyclamen als Grabbepflanzung herbstliche Grabbepflanzung

Besonderes Augenmerk richten wir dabei auch auf die kommenden Totengedenktage. Die Gräber werden abgeräumt und schön bepflanzt, wie hier zu sehen und zu Allerheiligen – am 1. Nov. – in unserem Kulturkreis oft zusätzlich mit besonderen Gestecken, Kränzen, Schalen oder Sträußen geschmückt.

 

 

 

 

 

5 Wochen danach

Ende Mai habe ich im Artikel "Mit List und Tücke" meine erfrorenen Kübelpflanzen vorgestellt. Heute, 5 Wochen danach sehen sie garnicht mehr so schlecht aus. Blaue Winde, schwarzäugige Susanne und Cobeae scandens habe ich diesmal selbst ausgesät und nach den Eisheiligen in die "traurigen" Kübel gepflanzt. Ich denke, das Resultat kann sich sehen lassen.blaue-Winde-fasst-Fuß.jpgSonnenblumen und WindeSichtschutz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

November im Garten

Das Gartenjahr neigt sich dem Ende zu …

Bevor es richtig frostig wird, gibt es noch einiges im Garten, was beachtet werden sollte.

Es wird Zeit um das letzte Herbstlaub von den Rasenflächen zu entfernen. Es kann nicht nur auf dem Komposthaufen, sondern auch auf Staudenbeeten verteilt werden, um diesen einen Schutz gegen die Eiseskälte zu schaffen. Außerdem freuen sich viele kleine Lebewesen, wenn Sie Ihnen einen winterlichen Zufluchtsort lassen und nicht alles in die Biotonne geben.

(mehr …)

September im Garten

Es wird Herbst…………

Kaum aus den Ferien zurück hat auch schon der Herbst Einzug gehalten. Die Temperaturen nehmen langsam ab, das Licht verändert sich und die Blattfärbung beginnt. Die ersten Balkonpflanzen können nun gegen farbenprächtige Chrysanthemen, Alpenveilchen und Erika oder durch bunte Strukturpflanzen aus dem Herbstzaubersortiment ersetzt werden. Auch Gräser, Früchte oder Accessoires setzen tolle Akzente in Kästen und Kübeln.

 

Im Garten sollten nun abgeblühte und kranke Pflanzenteil entfernt werden. Krankes Laub, zBsp. von Rosen unbedingt über die Mülltonne entsorgen, um die Pilzsporen nicht unnötig im Garten zu verteilen ! Gesundes Laub hingegen eignet sich hervorragend um Beete abzudecken und sie vor Kälte zu schützen.

Kübelpflanzen werden jetzt schon für das Winterquartier vorbeitet und entsprechend zurückgeschnitten. Auch für Zimmerpflanzen, die den Sommer im Freien verbringen durften, wird es höchste Zeit für den Wechsel. Besorgen sie rechtzeitig Materialien für den Winterschutz. Spätestens nach dem ersten leichten Nachtfrost müssen empfindliche Pflanzen abgedeckt und Kübel eingepackt werden, besser natürlich schon vorher.

Schneiden sie ihre Stauden nicht zu stark zurück. Die eigene Pflanzenmasse bietet den besten Selbstschutz für den Winter. Der entgültige Schnitt erfolgt dann erst im zeitigen Frühjahr.

Dahlien und Canna müssen zurück in den Keller. Schneiden sie alle grünen Pflanzenteile ab. Die Lagerung der Knollen erfolgt trocken und dunkel.

Nicht vergessen: Wer im nächsten Jahr Tulpen, Narzissen und Co. im Garten nicht vermissen möchte muss jetzt das große Zwiebel – Angebot nutzen !!

 

Kübelpflanzen umtopfen

Kübelpflanzen werden am besten im September umgetopft.
Spätestens wenn das Gießwasser nicht mehr gleichmäßig aufgenommen wird ist das ein Zeichen, dass sich die Bodenstruktur verändert hat. Der Boden hat keine Hohlräume mehr und die Belüftung funktioniert nicht mehr. Jüngere Pflanzen werden in der Regel alle 2-3 Jahre umgepflanzt. Den Topf dabei maximal eine Nummer größer wählen. Ältere Pflanzen alle 4-5 Jahre umpflanzen. Wenn dies aus Platzgründen nicht mehr möglich ist, den Wurzelballen vorsichtig verkleinern.

Am besten eignet sich hierfür eine Eisensäge, aber Vorsicht, denn die Hauptwurzeln dürfen nicht verletzt werden. Die Pflanze nach der Ballenverkleinerung in ein Gefäß mit Wasser stellen bis sie sich richtig vollgesogen hat und keine Luftbläschen mehr aufsteigen. Dann wieder in den Kübel setzen, frische Erde auffüllen, angießen und auch die Tage danach nicht austrocknen lassen.

Compare cell phone plans and deals | Thanks to Best CD Rates, Conveyancing in London and Registry Software