Posts Tagged ‘Lorbeer’

Frische Kräuter auf der Fensterbank

Wir haben den Winter noch nicht richtig hinter uns gelassen und doch sehnen wir uns schon sehr nach dem Frühling –  mit allem, was dazu gehört. Die ersten Frühlingsblüher, noch nicht im Garten, aber in den Blumengeschäften, auf den Märkten, in den Gartencentren. Kräuter, die zwar mittlerweile fast das ganze Jahr zu haben, sind stehen jetzt in einer Vielfalt zur Verfügung, dass man sich schon Gedanken um den richtigen Platz machen muss. Reicht die Fensterbank noch aus, wenn nicht, wo gibt's  noch einen hellen und nicht zu warmen Platz, wo die Kräuter auch wirklich gedeihen können? Wer Basilikum liebt und häufig verwendet, nimmt gerne einen Topf mit nach Hause.

Basilikum So sollte kräftiger, gesunder
   Basilikum aussehen

Aber nicht selten erlebt man ein böse Überraschung – denn im Geschäft sah die Pflanze schön grün und kräftig aus, kaum in der Küche angekommen, kann man zuschauen wie sie immer mehr zusammenfällt. Die Blattränder werden braun und nach wenigen Tagen der Exetus. Was ist passiert? Basilikum ist sehr empfindlich gegen Kälte und Staunässe. Wurzeln zu nass, oder Transport durch die Kälte – kann beides die Ursache sein. Dazu kommt, dass Basilikum ausgesät und schnell angetrieben wird. Zeit ist Geld – Zeit zum Abhärten gibt es nicht. Wer seinen Basilikum gerne über längere Zeit kultivieren und ernten möchte sollte sofort nach dem Kauf den Wurzelballen in vier Stücke zerteilen und jeweils in einen neuen Topf einpflanzen. Lockere Erde, leicht andrücken, heller, nicht zu kühler Standort – die Pflanzen werden es danken, indem sie kräftig wachsen und immer wieder nachtreiben.
 

Kräuterangebot Lavendel-Rosmarin

Andere Kräuter, wie Rosmarin, Thymian, Lorbeer, Majoran, Salbei sind wesentlich unempfindlicher, möchten aber auch kühler stehen. Der Fensterplatz über der Heizung ist für diese leicht holzigen Pflanzen nicht so günstig. Natürlich stehen alle, ohne  Ausnahme am liebsten draussen in der frischen Luft – aber dazu muß es noch wärmer werden!!!! Frostfrei sowieso – möglichst nicht unter 10 Grad.

Kräuter beschriftet Holzhäuschen zum Bepflanzen

Kräuterarrangements wie diese, wenn sie dann auch noch so nett beschriftet und dekoriert sind  sind einfach beliebte Mitbringsel. 

Beschriftungstafeln

 

Lorbeer

Lorbeer ist nicht nur als Gewürz in der Küche, sondern auch als Heilpflanze bekannt.

Laurus nobilis Echter Lorbeer

Der echte Lorbeer (Laurus nobilis) ist nicht winterhart, deshalb nur in milden Gebieten Deutschlands im Freiland zu finden. Die Pflanze lässt sich aber auch sehr gut als Kübelpflanze kultivieren, muß dann eben vor der Frostperiode reingeräumt werden.Lorbeer wird vor allem in der mediterranen Küche als Gewürz verwendet.Es gibt den Eintöpfen einen unverwechselbaren Geschmack. Zum Einlegen von Fischen ist er nicht wegzudenken. Dieses unscheinbare kleine ledrige Blatt steckt voller Heilkraft. Seine Antioxidantien schützen unseren Körper. Beim Kochen werden die ätherischen Öle, das sogenannte Cineol, des Lorbeers freigesetzt, was das Aroma intensiver macht. Heilende Wirkung erfahren auch Diabetiker. Lorbeer ist in der Lage hohen Blutzuckerwert zu senken. Dank der positiven Wirkung des Hormons Insulin. Kopfschmerzen und Magen-Darm-Entzündungen können gelindert werden.

(mehr …)

Immergrüne Gehölze

Grünes auch im Winter

Oft bilden in den Gärten immergrüne Hecken – vor allem Thuja und Kirschlorbeer – einen Rahmen für den gesamten Garten. Sie dienen als Hintergrund für farbenfrohe Pflanzungen, für blühende Einzelsträucher oder einfach nur als Sichtschutz. In den letzten Jahren sind die Scheinzypressen und Thuja oft durch Krankheiten geschädigt. Deshalb müssen sie ersetzt werden. Das geschieht häufig durch Kirschlorbeer oder mittlerweile auch durch die Glanzmispel. Diese hat den Vorteil, dass ihr Austrieb leuchtend rot ist und danach grün wird. So ist die Hecke etwas farbiger als mit Kirschlorbeer. Außerdem ist sie weicher und lässt sich leichter mit der Heckenschere schneiden.

Aber bei uns lassen sich auch noch andere Pflanzen als immergrüne Hecke verwenden. So zum Beispiel der portugiesische Lorbeer. An einem sonnigen Platz gedeiht auch dieser gut; allerdings wächst er erheblich langsamer als die vorigen Arten. Er bildet sehr dichte Sträucher mit glänzend grünen Blättern, die am Jungtrieb rötliche Stiele haben. Ein schönes Blattwerk haben auch Ölweid, botanisch Eleagnus. Sie werden bei uns vorwiegend mit grau- oder gelbgrünen Blättern angeboten. Nadelbäume sollten nur bei ausreichendem Platz Verwendung finden. Gekappte Pflanzen können meist nur noch als Baumruine bezeichnet werden und zieren keinen Garten. Bei den immergrünen Laubgehölzen gibt es neben den Heckenpflanzen auch einige, die sich zur Einzelstellung eignen. Beispiele hierfür sind Duftblüte, Stechpalme und die Mahonien.

Gerade letztere fallen in Herbst und Winter mit ihren gelben Blüten auf. Mahonia bealii hat härtere, stark bedornte Blätter als die etwas elegantere Mahonia x media ’Winter Sun’. Beide wachsen langsam und entwickeln sich zu Sträuchern mit ca. 2m Höhe. Von den Duftblüten gibt es verschiedene Arten. Am häufigsten ist eine panaschierte Form im Handel, die mit ihren mehrfarbigen, dornigen Blättern oft mit einer Stechpalme verwechselt wird. Die meisten entwickeln erst als größere Pflanzen ihre kleinen Blüten, die im Spätjahr (September – Oktober) erscheinen und durch ihren Duft auffallen. Ein bekannter immergrüner Strauch ist der Lorbeer – Schneeball. Er blüht entweder im Herbst oder im zeitigen Frühjahr. Für ihn ist ein warmer, sonniger Platz das Richtige. Er kann sich mit den Jahren zu einem mittelgroßen Strauch entwickeln, lässt sich aber durch Rückschnitt sehr gut in Form halten.

Compare cell phone plans and deals | Thanks to Best CD Rates, Conveyancing in London and Registry Software

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen