Posts Tagged ‘Pflege’

Aufgepasst beim Kerzenkauf !

Kerzen bringen Licht und Wärme in die dunkle Jahreszeit

und werden nun überall vermehrt zum Kauf angeboten. Dabei gibt es riesige Qualitätsunterschiede, die sich auch im Preis deutlich niederschlagen. Bei guten Kerzen ist meist die Brenndauer angegeben und die Dochtstärke steht im richtigen Verhältinis zum Durchmesser. Egal ob durchgefärbt, getaucht oder lackiert, die Zusammensetzung von Paraffin, Stearin, evertuell sogar Bienenwachs muss eben stimmen um ungetrübte Freude zu verbreiten.

Kerzendekoration

Kerze mit Lotoseffekt

Und hier noch ein paar wichtige Tipps:

1. Kerzen müssen grundsätzlich so lange brennen, bis der gesamte "Brennteller" (das ist die Fläche um den Docht bis zum Rand hin) weich geworden ist. Das kann bei dicken Kerzen also schon eine Stunde oder länger dauern. Beachtet man dies nicht, brennt sich die Flamme immer tiefer ein ohne das Wachs am Rand zu erreichen und schließlich ertrinkt der Docht, weil er keine Luft sondern viel zu viel Flüssigkeit bekommt.

2. Beim Löschen den Docht kurz ins Wachs tauchen und sofort wieder aufstellen. Dadurch wird ein optimales Anzünden beim nächten Mal gewährleistet und Rauchentwicklung verhindert. Bei Bedarf den Docht vorsichtig nachschneiden damit die Kerze nicht rußt.

3. Kerzen immer mit mindestens 10cm Abstand voneinander aufstellen, damit sie sich nicht gegenseitig erwärmen und auslaufen.

4. Vorsicht mit Kerzen in Windlichtern. In zu engen Gläsern mit zu großen Kerzen entwickelt sich eine enorme Wärme, die das Glas zum Bersten  bringen kann. Teelichter nie direkt auf den Glasboden stellen, immer Sand o.ä. als Isolationsschicht verwenden.

5. Kerzen verzeihen keine Zugluft. Neben einer unruhigen Flamme brennt die Kerze auch ungleichmäßig ab. Als Folge daraus läuft das Wachs aus. Drücken sie den Weichen Rand mit der Hand immer leicht nach Innen, damit alles Wachs verschmelzen kann. Ausnahme bei den sog. Lotoskerzen. Hier ist eine Wölbung des Randes nach außen Absicht.

6. Das Kerzen nur unter Aufsicht brennen dürfen versteht sich von selbst – besondere Achtung ist bei trockenem Advents-und Weihnachtsgrün geboten, da genügt oft schon ein Funke und die florale Herrlichkeit löst sich buchstäblich in Rauch auf !

Compare cell phone plans and deals | Thanks to Best CD Rates, Conveyancing in London and Registry Software

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen