Posts Tagged ‘Pilzbefall’

Thuja

Thuja – als Hecke

Thuja, auch Lebensbaum genannt, erfreut sich großer Beliebtheit. Ob als ganze Hecken, oder einzeln stehenden Pflanzen, in jedem Garten finden sich Thuja. Sie sind günstig zu erwerben und lassen sich gut schneiden. Allerdings muss man frühzeitig mit dem Schneiden beginnen. In der Höhe kann eine Hecke auch im älteren Zustand noch stark gekürzt werden, aber in der Breite ist dieses nur begrenzt möglich, da die Thuja im Inneren verkahlen und die verholzten Zweigen nicht mehr austreiben. Seit einigen Jahren leiden die Lebensbäume immer häufiger unter Pilzbefall und die amerikanische Lebensbaum-Miniermotte ist ein weiterer Grund für das Absterben dier Triebspitzen. Das Zypressengewächs, heimisch in Ostasien und Nordamerika, ist eigentlich für unser Klima nicht optimal geeignet. Außerdem sind Thujahecken nicht nur farblich eintönig, sie sind insgesamt langweilig. Als Alternative bieten sich Taxus (Eibe) oder Liguster an. Liguster verliert die Blätter über den Winter, blüht und duftet dafür aber im Frühjahr und bildet schwarze Fruchtstände, die wiederum Vögel und Insekten in den Garten locken. Außerdem kann man eine Hecke durch andere Sträucher, wie den Ranunkelstrauch (Kerria), Jasmin, Zierquitte, um nur einige zu nennen, bereichern. Das lockert die Hecke auf, stellenweise blühend, farblich unterschiedlich – einfach schön. Sicher eine Überlegung wert, braucht zu Beginn etwas mehr Planung, aber das Resultat ist super!

Rosenrost

Rostflecken auf Rosenblättern

 

Leider zeigen sich gegen Ende des Sommers häufig ­hässliche Rostflecken auf den Rosenblättern. Verursacher dieser schwarzen Flecken ist ein Pilz, der die Rosen gerne bei schwülwarmer Witterung befällt, wenn der Standort nicht ausreichend sonnig ist, oder wenn die Nächte kühler werden. Tritt der Rost schon im Mai oder während des Sommers auf, muss gespritzt werden, ansonsten sind die Rosen schnell unansehnlich und kahl. Zeigt sich der Befall gegen Ende der Saison, kann man sich das Spritzen sparen. Vielmehr kommt es jetzt darauf an die Beete sauber zu halten, die befallenen Blätter einzusammeln und über die Biotonne zu entsorgen. So kann man verhindern, dass der Pilz, der auf Blättern und Holztrieben überwintert im nächsten Frühjahr gleich wieder präsent ist.

Compare cell phone plans and deals | Thanks to Best CD Rates, Conveyancing in London and Registry Software

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen