Posts Tagged ‘Primel’

Osterdekoration in Blau

Schopflavendel in Kombination mit blauen Primeln als Osternest

Schopflavendel mit seinen üppigen lila-blauen Blüten wird z.Zeit überall angeboten. Der stark aromatisch riechende Strauch erreicht Wuchshöhen von 30 bis 100 cm. Er ist buschig verzweigt und dicht beblättert. Der Blütenstand wird von einem Schopf aus violetten und länglich-eiförmigen Hochblättern gekrönt, die etwa 5 cm lang werden. Die Krone ist schwarzviolett, bis zu 8 mm lang und undeutlich zweilippig. Blütezeit ist von März bis Juni.

blaues Osternest Schopflavendel und Primel

Primula obconica, auch Becherprimel genannt ist eine südost- und ostasiatische Pflanzenart aus der Familie der Primelgewächse. Sie wird trivial auch Gift-Primel genannt und ist als Zierpflanze verbreitet im Handel anzutreffen. Bei manchen Menschen verursacht das Primel einen Hautausschlag, wird deshalb oft argwöhnisch betrachtet. Aber sepeziell in dieser Dekoration ist die blaue Kombination sensationell. Eine große Metallschale, umlegt mit Olivenzweigen, die als Nest fungieren und ein paar Porzellaneier –  fertig ist die zauberhafte Tischdekoration. Einfach zu gießen, im Gegensatz zu bepflanzten Körben, wo man immer damit rechnen muß dass Wasser auf den Tisch gelangt.

Schopflavendel und Primel blaues Osernest als Dekoration

Primel als Einzelpflanze in einem großen Glasgefäß

Primel im Glas Echeverien im Stielglas

Echeverien in langen Stielgläsern sind einfach zu pflegen. Sie sind mit wenig Wasser zufrieden, mit ihren dicken Blättern sind sie in der Lage genügend Wasser zu speicher. Sie sind richtige Sonnenanbeter, die Blüten sind orange-gelb und je mehr Licht desto kräftiger in der Farbe.

Lago Maggiore

Ostern am Lago Maggiore

Magnolienblüte Magnolien

Der Lago Maggiore zeigt sich von seiner besten Seite.
Blauer Himmel, teilweise noch schneebedeckte Bergspitzen ringsherum.
Ein wunderschöner Platz zum Ausspannen und Relaxen.

Zierquitte Waldanemonen

Die Natur zeigt alles, was sie zu bieten hat. Angefangen von Waldanemonen und Primeln,
die sich schon langsam wieder verabschieden, zeigen sich die m
eisten Kamelien voll blühend.

Camelienblüte Rhododendron

Mimosen und Kirschen sind am Abblühen, ­die Rhododendron  hingegen entfalten ihre wunderschönen Blüten.

Vinca Mimosen

Bei täglich höher steigenden Temperaturen färben sich die Sträucher zusehends grün.

Löwenzahn Kirschblüte

Bleibt zu hoffen, dass die Besucher, die die stressige Gotthard-Route nehmen müssen,
auch noch voll auf ihre Kosten kommen und der Wettergott ihnen wohl gesonnen ist
.

Frühling – schön verpackt

Einfache, aber sehr dekorative Verpackung für Frühlingsblüher. Wenn es keine Schale, Korb oder aufwändiges Gefäß sein soll, lässt sich ein Spankorb oder eine kleine Gemüse- oder Obstkiste, oder auch ein kleiner Karton dekorativ mit Pflanzen füllen. Für diese Präsent haben wir eine kleine, flache Erdbeerkiste mit Folie ausgeschlagen und die Pflanzen mit Topf reingestellt. Das Ganze wurde mittig auf ein festes Packpapier gestellt und an den Ecken hochgeschlagen. Eine Kordel oder auch Bast hält die Verpackung zusammen. Dann kann je nach Lust und Laune dekoriert werden. Entweder mit Moos, oder wie hier, mit Dekofüllmaterial. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Für Ostern darf auch ein Vögelchen in seinem Nest Platz nehmen.

dekoratives Geschenk österlich

 

Primel besonders dekorative

Stängelprimel – Primula elatior – Sorte Inara,
bildet zahlreiche leuchtende Blüten an einem festen Stängel. Diese Primel eignen sich, wie Primula accaulis, bestens zum Auspflanzen. Sie sind um einiges größer als ihre Verwandten – Primula accaulis, deshalb auch teurer. Aber der höhere Preis lohnt sich. Eines dieser attraktiven Primel ersetzt 3 kleine. Die Primel blühen, je nach Wetter, bis April/Mai, danach verbleiben sie im Garten und erfreuen im kommenden Jahr wieder.

Primula elatior Stängelprimel

 

Frühlingsdekoration

Schnell und wirkungsvoll

werden aus Gläsern und Gefäßen wieder neue Hingucker, nachdem die Kerzen erst einmal verschwunden sind. Um die Zeit bis zur Osterdekoration zu überbrücken, können die Windlichter zur Abwechslung wieder mit Frühlingsblühern befüllt werden. Hierzu eignen sich Narzissen, Tulpen und Primel besonders gut, da sie in den Wohnräumen einige Tage überstehen und immer noch günstiger als Schnittblumen zu bekommen sind. Eine andere Möglichkeit ist die Gestaltung mit echten Zimmerpflanzen, wie Jasmin, Hortensien, Bromelien oder Orchideen. Da es inzwischen fast alle Pflanzen auch in Miniaturausgaben zu kaufen gibt sind die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt. Auch trockene Kränze aus der Advents- und Weihnachtszeit finden bei uns immer wieder neue Verwendung.

Frühlingsglas Azalee
Terracottavase Narzisse im Glas
   

 

Frühlings Tipp

Ein bunter Reigen läutet den Frühling ein.

Die weihnachtliche Dekoration ist weggeräumt, mancherorts brennen noch die kleinen Lichterketten, aber Tannenbäume, Adventskränze und weihnachtliche Accessoires sind entsorgt oder gut verstaut für das nächste Weihnachtsfest. Die Dekoration fehlt jetzt, es ist ungewohnt kahl. Entweder nehmen die ausquartierten Pflanzen wieder ihre angestammten Plätze ein, oder es muß etwas Neues her. Was passt da besser, als  den Frühling ins Haus zu holen?  Die ersten Frühlingsboten bestechen mit ihren frischen Farben. Primelchen, Narzissen und Hyazinthen bringen Fröhlichkeit in die Wohnung und vertreiben das Einheitsgrau. Einziger Nachteil, die Frühlingsblüher sind in warmen Räumen nicht sehr langlebig. 1. Priorität ist ein heller Standort und je kühler desto langlebiger. Aber natürlich möchte niemand der Pflanzen wegen in seiner Wohnung frieren. Ein Tipp: wer eine Fensterbank aussen hat, kann diese mit den Pflanzen bestücken. Sie halten wesentlich länger und die Freude an ihnen wärt einige Wochen, vorausgesetzt es ist frostfrei.

Hyazinthe im GlasUnd wer Lust zum Experimentieren hat, hier noch ein Tipp,wie man Hyazinthen im Glas zieht:

Mit Kälte vorbehandelte Hyazinthen, die im Fachhandel angeoten werden, klappt es am besten. Das bauchige Glas muß in der Mitte eingezogen sein und sich nach oben wieder öffnen. Die Zwiebel wird oben in das Glas gelegt. Zwischen Zwiebelboden und Glas muß ein kleiner Zwischenraum frei bleiben damit sich die Wurzeln nach unten ziehen können. Wasser wird soviel eingefüllt, dass die Zwiebel davon unberührt bleibt. Damit das Wasser nicht anfängt zu faulen, wöchentlich wechseln. Am Anfang sollte die Pflanze bei ungefähr 10-14 Grad stehen, am besten verdunkelt.
Dazu kann man der Hyazinthe ein Papierhütchen aufsetzen. Wenn sich die Knospen zeigen, nimmt man das Hütchen ab, das Clorophyll kann sich bilden, die noch gelben Blätter verwandeln sind in grüne und die Hyazinthe zieht auf einen Fensterplatz um. Hyazinthen haben einen starken Duft, der für die einen betörend, für andere nicht auzuhalten ist. Das muß dann jeder für sich entscheiden.

 

Frühlingsblüher

Die Festtage liegen hinter uns, es wird Zeit umzudekorieren. Je nach Brauch, oder wie stark der Baum schon nadelt, bleibt der geschmückte Weihnachtsbaum bis zum 6.Januar oder auch länger stehen. Danach werden die Lichterketten abgeräumt, die Dekoration ordentlich sortiert und für ein langes Jahr zusammengepackt und entsprechend verstaut. Wer seine Dekoartikel ordentlich verpackt, hat einen besseren Überblick wenn die nächste Saison beginnt. Die abgeräumte weihnachtliche Deko hinterlässt Lücken in den Räumlichkeiten, die irgendwie wieder gefüllt werden müssen. Pflanzen, die für die Weihnachtszeit ihren Platz räumen mussten, dürfen ihn jetzt wieder einnehmen. Frühlingsblüher wie kleine Tulpen, Schneeglöcken und Hyazinthen, die von den Gärtnern rechtzeitig vorgetrieben worden sind, bereiten uns auf den Frühling vor. Sofort nach den festlichen Tagen gibt es eine große Auswahl von Primeln und anderen Frühlingsblühern, die allerdings nur kurzfristig in den warmen Räumen gehalten werden können. Ganz wichtig ist, dass alle Genannten hell stehen, und nur mäßig gegossen werden.

Deko-Tipp für den Januar

Weihnachtsdeko – ade !

Nach der Zeit der Fülle rücken nun wieder die einfachen, stillen Dinge in den Vordergrund. Das Wenige tut gut. Zwiebelpflanzen, in durchsichtige Gläser gepflanzt, bringen den Frühling auf das Fensterbrett. Die ersten Primelpflanzen sind in den Gärtnereien eingetroffen und erfreuen uns mit ihren kräftigen Farben. Wer sich von den Kerzenresten des Adventskranzes noch nicht trennen möchte kann diese in Windlichtern abrennen lassen. Auch einfache Gläser,(große Auswahle für ein paar Cent bei IKEA erhältlich) schlicht ohne viel Deko können verwendet werden. Wichtig !! Zwischen Glas und Kerze muss immer eine "Wärme-Isolationsschicht" geschaffen werden. Besonders gut eignet ist dazu Sand, aber auch Kieselsteinchen, buntes Granulat, Reis oder Kaffeebohnen erfüllen diesen Zweck hervorragend.

Für Schnittblumen-Fans gibt es nun die ersten Tulpen. Die Schnittfläche sollte vor dem Einstellen in die Vase mit einem scharfen Messer waagerecht angeschnitten werden. TIPP: Die Vase nur so hoch befüllen, dass die Stiele nicht mehr als 10cm tief im Wasser stehen. Dadurch wird ein extremes "Auswachsen" der Tulpen verhindert. In einer Glasvase kann der Wasserstand am besten kontrolliert werden.

 

 

Compare cell phone plans and deals | Thanks to Best CD Rates, Conveyancing in London and Registry Software